#1 Seelenflug. von 26.11.2013 18:04

Geschwindigkeit, ist’s Hexerei?
Was sich bewegt, ist angespannt.
Die Differenzen sind nicht frei,
sie sind sich zwingend abgewandt.

Es heißt, es ist Geschwindigkeit,
die jedoch immer relativ,
zum Raumgeschehen in der Zeit,
auch wenn es ungemach verlief.

Es fliegt die Zeit und mit ihr Licht,
um Sein zu trennen und zu binden
Getrenntes, das erkennst Du nicht,
Gebundnes lässt sich leichter finden.

Die Seelen, die aus Körpern fliegen,
vielleicht sind sie im Lichttunnel?
Dort könnten sie auf Lichtern liegen,
ihr Flug wär dann genau so schnell.

Auch Schnelligkeit ist Dimension.
Sie dehnt sich mit Erweiterung.
Der Seelenflug das ist Fiktion,
von Wesen ein Gedankenschwung.

Die Dimensionenüberschreitung,
ist für den Mensch ein Phänomen,
vielleicht gibt es da eine Leitung,
mit der das Wesen überstehen.

Ganz sicher sind es nicht nur Seelen,
die durch die Tunnel von hier gehen.
Wir haben nicht die Macht zu wählen,
und können wenig nur verstehen.

#2 RE: Seelenflug von 27.11.2013 11:35

Lieber Hans,
das ist ein wahrhaft supertolles Werk.
Nix zum Meckern, ausser Dich auf ein paar vergessene Satzzeichen aufmerksam zu machen.
S1 nach 'bewegt' gehört eins hin.
S3 nach 'Getrenntes' ebenso.
S4: hier würd ich nach Z 2 ein Fragezeichen setzen.

In S 5 Z3 würd ich das 'das' weglassen, um in der Metrik zu bleiben (ich betone bei Fiktion alle 3 Silben, darum schleudere ich hier).

Lob und Kompliment zu diesem gelungenen Werk.

LG von Lailany

#3 RE: Seelenflug von 27.11.2013 19:43

Liebe Lailany,

Über Deine Anerkennung und Deine Mühe mit meinem Gedicht bin ich erfreut. Die Zeichensetzung ist eine Schwäche von mir. Deine Hilfe habe ich gerne angenommen und schon verbessert. Fiktion betone ich zweisilbig Fik-tion xX. Danke auch hier für den Hinweis. Fiktion xX lasse ich bis auf eventuell einen anderen Mehrheitsentscheid zweisilbig stehen.

LG Hans

Xobor Xobor Community Software