#1 Abschaum. von Carlino 28.01.2019 08:06

avatar

Abschaum
(bollidisch nedd korrekt)

Isch mach jetzt riwwer zu meim Bägger,
dem sei Ammis sinn voll legger!
Die schwazze, wie die weiße,
die sinn mei Lieblingsspeise.
Da musste nedd viel kaue,
des is was für die Schlaue.

Isch denk, du kannstders leiste,
bei dem sei klaane Preise.
Un saach zu ihm: Mein Guder,
isch nemm aach für mein Bruder
zwa Moornköbb, achwass, drei,
packse einfach mitdebei.

Da saacht der Debb von Bägger mir:
Die hammer nedd, kann nix defür!
Saach isch: Dann nemmisch Neescherküss!
Die simmer aach recht, un dann tschüss.
Was, Neescherküss, die gibt’s nedd mehr?
Des Wödsche Neescher is nedd fair?

Die heiße jetzt, mer kanns kaum fasse:
Schaumküss !!! un se schmegge klasse!
Die hammer awwer leider nischt.
De Aldi hat se frisch gekrischt!
Aach de Penny könntse habbe,
se schmecke net, awwer se babbe.

Wie Zuggerwadd, so e wabblisch Mass,
rassisch korrekt, halb weiß un halb schwazz!
Seit kotzem komme aach braune uff,
Faschos besonners stehe da druff.
Immer mehr Loid, die wollese habbe,
Abschaum gefillde Glatzköbbadrabbe!

© Karlheinz Lang

#2 RE: Abschaum von Thomas 28.01.2019 11:15

avatar

Lieber Karlheinz,

ein politisches Gedicht, bei dem man schmunzeln kann, sehr gut! Und der Schift von de Neescherküss zu de braune Glatzköbb ist klasse. Ich nenne die Dinger ab jetzt Faschoglätzsche.

Liebe Grüße
Thomas

#3 RE: Abschaum von Carlino 28.01.2019 11:20

avatar

Lieber Thomas,

da zu lache, wo’s eischentlisch nix zu lache gibt, is die Kunst... und zu träumen...

Liebe Grüße und Danke für deine Gedanken
Karlheinz

#4 RE: Abschaum von Derolli 28.01.2019 22:40

avatar

Lieber Carlino,

der Anfang war für mich sofort klar, da der Spagat von den Amerikanern zu den Schaumschläg... äh ... Schaumküssen (sry war die Autokorrektur) nicht so groß ist. Doch dann kommt dein vorzüglicher Abgesang, der Totalasbau der Mohrenkopfmetapher, das hast du wundervoll auf die Spitze getrieben. Eine Frage hätt ich da noch: Ist es wirklich ‚kotzem‘ oder nicht doch ‚kortzem‘, das mag aber Regional völlig unterschiedlich sei, bei uns in de Palz werd des r sehr betont, sunscht dät ma des verwechsle?

Liebe Grüße

Derolli

#5 RE: Abschaum von Sanderling 28.01.2019 23:24

avatar

Lieber Karlheinz,
deine Sicherheit, mit der du hier im Dialekt den Bogen humorvoll zum politischen hinbekommst ist super, da hätte ich gern ein Scheibchen von ab. Es sieht nach sehr viel Arbeit aus, ich kann es nicht immer so flüssig lesen, was aber kein Manko ist, sondern an mir liegt.
Toll gelungen! Herzlichen Glückwunsch!
der Sanderling

#6 RE: Abschaum von Ostseemöwe 29.01.2019 09:37

avatar

lieber Karlheinz

ich schließe mich gerne den positiven Kommentaren an. Auch ich habe mich sehr gewundert wie ein Mundartgedicht eine politische Ironie ausstrahlen kann.

herzlichst Ilona

#7 RE: Abschaum von Carlino 29.01.2019 11:05

avatar

Lieber Derolli,

ob dass r nun gesprochen wird oder nicht ist mir ebenfalls nicht ganz klar. Ich habe mich entschlossen, es wegzulassen. Das tz war mir in diesem Zusammenhang besonders wichtig!!!

Lieber Sanderling,

also, ich kenne ja nun deine Stimme und Intonation von deinen gesprochenen Gedichten her. Du sprichst viel zu akzentuiert und deutlich. Der Hesse und der Frankfodder insbesondere neigt zur nuschelnden, undeutlichen Aussprache. Er kriegt die Zähne kaum auseinander und näselt. Er babbelt so vor sich hin, am besten ohne Punkt und Komma. Alles klingt eher nasal.

Liebe Ilona,

ja, der hessische Dialekt kann sehr ironisch daherkommen!


Euch allen herzlichen Dank und viele Grüße aus Lyli
Karlheinz

#8 RE: Abschaum von Sanderling 29.01.2019 14:02

avatar

Lieber Karlheinz,
da würde nicht nur ich mich freuen, wenn du uns vielleicht einmal einen Klangeindruck über diesen Dialekt geben würdest. Du weißt doch, am Modell lernt man oft am Besten.
...Quatsch bei Seite! Fänd ich toll...
Liebe Grüße
der Sanderling

#9 RE: Abschaum von Carlino 29.01.2019 14:54

avatar

Lieber Sanderling,

des glaubisch, des ihr misch hier Hessisch babbele höre wollt, awwer ich hab immer noch nedd so e Ding, wo mer uffnemme dud.

Im Internedd gibts awwer ganz viele Videos, zB. „Die Weihnachtsgeschichte auf Frankfurterisch“
Gugge ma da nach
Karlheinz

#10 RE: Abschaum von Sanderling 30.01.2019 09:30

avatar

Lieber Karlheinz,
die Weihnachtsgeschichte habe ich mir angehört! "Aasch schwanger", war für mich eines der neuen Worte die ich entdeckte. Hört sich durchweg sehr sympatisch an. - So hörte ich die frohe Kunde zuvor noch nie.
Viele Grüße
der Sanderling

#11 RE: Abschaum von Carlino 30.01.2019 16:52

avatar

Lieber Sanderling,

ja, der Frankfurter Dialekt hört sich oft sympathisch an, sogar die vielen Schimpfwörter haben in der Regel eine eher liebenswerte Note.

Danke für deine Rückmeldung und einen schönen Abend wünscht
Karlheinz aus Lyli

#12 RE: Abschaum von Heliane 20.02.2019 19:30

avatar

Lieber Karlheinz,
ich saß gerade im Wartezimmer meines Orthopäden, als ich dieses Gedicht las, und musste heftig in mich hinein lachen.
Erst Stunden später, beim zweiten Lesen, erkannte ich Ernst und rabenschwarzen Hintergrund der Geschichte.
Ganz großartig hast du "political correctness" mit Frankfurter Gebabbel verknüpft und ein keineswegs nur lustiges Gedicht
gebastelt !
Ich bin übrigens völlig inkorrekt, denn ich esse gerne Negerküsse und Mohrenköpfe!
Sehr gerne gelesen und mal wieder den Kopf geschüttelt.
Herzliche Grüße ins Babbelland,
Heliane.

#13 RE: Abschaum von Carlino 21.02.2019 17:25

avatar

Liebe Heliane,

wenn mein Gebabbel dich beim Orthopäden erst erheitert und später zum Denken gebracht hat, ist das ja ein Erfolg auf ganzer Linie!
Dass du mir das hier mitteilst und den Daumen nach oben abspreizt gereicht mit zur Freude!

Ganz herzlich Grüße aus dem grauen Oberhessen
Karlheinz

#14 RE: Abschaum. von Heike 26.02.2019 13:25

avatar

Lieber Karlheinz, fein ironisch. Ich weiß gar nicht was mir am Besten gefällt, oder doch, (rassisch korrekt, halb weiß un halb schwazz!)

LG Heike

#15 RE: Abschaum. von Carlino 28.02.2019 22:41

avatar

Liebe Heike,

das Feine und Ironische ist mir immer ein Anliegen gewesen und aus deinem Munde das zu hören ist mir eine Ehre. Danke aus Lüli
Karlheinz

Xobor Xobor Community Software