#1 Ostseejungfrau von Thomas 16.07.2018 22:52

avatar

Ostseejungfrau

Lang ist es her, so lang.
Heute könnte ich nicht mehr,
den Namen nennen,
der so lieblich klang.

Es ist so lange her,
doch
deiner Haare Duft,
und auch die Brise Meer
auf deinen Lippen,
die kenne ich noch.

War es Zufall oder Traum?
Wir berührten uns kaum,
fast nur ein Flirt,
seelen- und körperverwirrt.

Und so, wie die Ewigkeit,
die der Muschel am Ohr entspringt,
im Geiste weitersingt,
wenn auch mit der Zeit
die Körper vergehen,
bleibst du bestehen.


© Ralf Schauerhammer

#2 RE: Ostseejungfrau von Sanderling 17.07.2018 23:23

avatar

Lieber Thomas,
es erscheint mir schwer, Worte zu deinem schönen Gedicht zu finden. Ich mag es. Du betonst was bleibt und schaffst damit eine Tiefe, wie eine neue Zeitebene, auf der eben nicht alles vergeht. Das beruhigt, versöhnt.
viele Grüße!
der Sanderling

#3 RE: Ostseejungfrau von Thomas 18.07.2018 07:47

avatar

Lieber Sanderling,

ich denke über unsere Erinnerung (und damit such über Zeit) nach und mir wird klar wie wenig das mit Speicherung von Erfahrung (KI) zu tun hat. Emotionale Unendlichkeiten in einem kurzen Nu werden zu Ewigkeiten, während Unmengen an Eindrücken und Daten schnell verdunsten. Was bleibt ist das Wesentliche, vielleicht...

Liebe Grüße
Thomas

#4 RE: Ostseejungfrau von Sanderling 18.07.2018 19:34

avatar

Lieber Thomas,
"emotionale Unendlichkeit" ist ein schöner Gedanke, den ich gerne mit dir teile.
viele Grüße
der Sanderling

#5 RE: Ostseejungfrau von Thomas 18.07.2018 21:08

avatar

Lieber Sanderling,

ich glaube, dass man sich die Unendlichkeit meist nicht ganz richtig vorstellt, und zwar meistens etwa so wie die Funktion y=x², d.h. wenn x mit der Zeit immer größer wird, dann wächst y nach und nach über alle Grenzen. In Wirklichkeit ist es eher so wie y=1/x², d.h. in dem ganz kurzen Moment des Durchgangs durch x=0 wächst y über alle Grenzen, d.h. die Unendlichkeit liegt in einem Nu. Dabei ist subjektiv auch das lineare Zeitempfinden aufgehoben. Solche "singulären" Momente im Leben gehen einher mit starken Emotionen, welche unsere Wahrnehmung und Erinnerung langfristig beeinflussen, weil das Gehirn bei seiner "Ausräumarbeit" sich an solchen Momenten orientiert. Ausdrücken wie z.B. : "Ich habe mich unsterblich verliebt" passen zu dieser Vorstellung einer im Moment bestehenden Ewigkeit, bzw. Unendlichkeit.

Liebe Grüße
Thomas

#6 RE: Ostseejungfrau von Sanderling 18.07.2018 21:23

avatar

Mein lieber Thomas,
mit deinem Ausflug in die Gleichungen bringst du mich zum Lachen. So sehr du damit auch Recht haben magst. Vielleicht wusstest du ja nicht wie abgeneigt ich der Mathematik gegenüber stehe (woher auch?). Nur deshalb mein Lachen. - Dein Flügelpferdchen ist sicher auch so ein Ewigkeitswesen, da bin ich mir sicher.
herzlich
der Sanderling

#7 RE: Ostseejungfrau von Thomas 21.07.2018 15:42

avatar

Lieber Sanderling,

hoffentlich wird trotzdem ein wenig klar, was ich ausdrücken wollte. Diese mathematischen Gebilde sind für mich halt real.

Liebe Grüße
Thomas

Xobor Xobor Community Software