#1 Blütentraum von Thomas 21.06.2018 22:43

avatar

Blütentraum

Ich habe im Traum deine Kalla geküsst,
die du mir geschenkt hast im Mai.
Mir war es, als ob du gekommen seist,
obwohl du so ferne mir bist.

Die Blüte erzitterte tautropfenfeucht
und wusste nicht wie ihr geschah.
Ich träumte du seist schon zurück und mir nah.
Der Traum hat mich bitter enttäuscht.

Denn als ich erwachte und um mich sah,
da warst du mir wieder so fern.
So fern, und ich habe dich doch so gern
und wünschte du wärst mir nah.



© Ralf Schauerhammer

#2 RE: Blütentraum von Sanderling 21.06.2018 23:29

avatar

Lieber Thomas,
dein Gedicht ist wunderschön. - Und dem LI möchte ich nur antworten: Träume sind wahr; sie wollen nur nicht in die Welt des Wachseins getragen werden.
der Sanderling

#3 RE: Blütentraum von Thomas 22.06.2018 18:37

avatar

Lieber Sanderling,

da ich mir gar nicht sicher war, ob ich das Gedichtlein überhaupt einstellen sollte, freut mich dein Kommentar.

Liebe Grüße
Thomas

Xobor Xobor Community Software