#1 Sei mein Herz von Sanderling 14.04.2017 09:55

avatar

Sei mein Herz

Sei mein Herz, wenn
zu groß wird mein
eigener Schmerz.
Schick mir dein Blut,
und mir geht
es gut.

Sei mein Herz,
wenn du neu von
der Liebe verzückt.
Spür meinen Schmerz
in dir und kehr liebend
zurück zu mir.

Sei mein Herz,
wenn das Meine
einst einfach steht.
Mit der Kraft unsrer
Liebe, wird deins
dann noch
lange bewegt.

#2 RE: Mein Herz von Heliane 14.04.2017 10:07

avatar

Lieber Sanderling,
oje, schau bitte unbedingt über die verdrehten Sätze; verzichte auf die erzwungenen Reime! Mit einer leichten Überarbeitung wird dein Gedicht wunderschön!
Nur als Beispiel:

Zitat
Sei mein Herz, wenn
zu groß wird mein
eigener Schmerz,
schick dein Blut mit der Flut,
lass mich spüren die Glut.
Sei mein Herz,
wenn mein eigener Schmerz
zu groß wird.
Schicke dein Blut mit der Flut,
lass mich die Glut (das Glück?) spüren. (Dreimal -ut-Reim erscheint mir etwas zuviel)



Herzliche Grüße,
Heliane.

#3 RE: Mein Herz von Sanderling 14.04.2017 10:17

avatar

Liebe Heliane,
du meinst also ich sollte ruhig völlig auf ein einheitliches Versmaß und Reime pfeifen?
LG
Thomas

#4 RE: Mein Herz von Heliane 14.04.2017 10:21

avatar

Aber Ja, lieber Sanderling!
Ohne den Reimzwang bekommst du ein stimmiges, rundes Gedicht in freier Lyrik. Dafür musst du nicht den Klang opfern. Beachte die Auftakte und das Metrum, dann wirds sehr gut .
Herzlich,
Heliane.

#5 RE: Mein Herz von Carlino 14.04.2017 10:22

avatar

Lieber Sanderling,

Heliane hat recht, das ist recht verdreht, aber ich vermute, dahinter steckt ein poetischer Gestaltungswille und ich finde das, auch wenn es manchmal manieriert klingt, wichtig, dass dieser zum Vorschein kommt.

Liebe Grüße aus Lüli
Karlheinz

#6 RE: Mein Herz von Sanderling 14.04.2017 10:57

avatar

Lieber Karlheinz,
überschätze mal nicht meinen Gestaltungwillen. Die Form meiner Gedichte entsteht sehr intuitiv. Aber, ich werde einfach mal eine 2., freie Version gestalten, vielleicht bin ich letztendlich ja sogar selbst überrascht.
danke für deinen Kommentar!
Thomas

Xobor Xobor Community Software