#1 Rehanimation. von Carlino 29.03.2017 15:02

avatar

Rehanimation

Plötzlich liegt es vor der Haube
Blutend, röchelnd, dicht vor mir,
Herzerweichend tief im Staube
Streckt nach oben alle Vier.

Braun und Rot zusammenrinnen,
Aug in Auge, Zahn um Zahn,
Dann sein Blick -ich bin von Sinnen-
Küss das Tier gleich wie im Wahn:

Stoßbeatmung, Herzmassage
Und es regt sich schon ein Bein,
Jetzt noch schnell die Halsbandage,
Da, es springt, das Reh hat Schwein...

#2 RE: Rehanimation. von Heliane 29.03.2017 15:31

avatar

Lieber Karlheinz,
ist dieses Gedicht bei "Humor ..." richtig untergebracht?
Ich hatte nämlich einen ähnlichen Unfall, und der war nicht lustig: Ein augewachsener Keiler stürmte auf die rechte Seite meines 2 CV - die Söhne saßen hinten. Der Keiler stieß gegen die vordere Tür und kam nicht mehr heraus - ich schleppte ihn noch ein paar Meter weiter - es war schrecklich! Er schrie, er musste unendliche Schmerzen ertragen, denn er hing mit seiner Schnauze in den Trümmern der Tür. Ich rief den Förster, 110 und 112. Es dauerte ewig, bis Hilfe kam und wir mussten zusehen, wie der Keiler langsam, immer leiser schreiend, verendete. Ich kanns nicht vergessen!
Wie gut, dass du das Reh retten konntest . Wo hattest du die Halsbandage her?????
Herzliche Grüße,
Heliane.

#3 RE: Rehanimation. von Carlino 29.03.2017 15:37

avatar

Liebe Heliane,
du hast recht, jetzt habe ich auch so meine Zweifel. Vielleicht weil das rehanimierte Reh Schwein hat, hab ich es unter Humor angesiedelt...

Das Ganz ist eine Kopfgeburt und Gott sei Dank nicht selbst erlebt oder erlitten.

Vielen Dank für den Hinweis
Karlheinz

#4 RE: Rehanimation. von Heliane 29.03.2017 15:40

avatar

Soll ichs verschieben? Unter "Erdachtes, Erlebtes" vielleicht?

#5 RE: Rehanimation. von Klatschmohn 29.03.2017 15:52

avatar

Lieber Karl-Heinz,
weißt Du, dass so eine Situation bei mir unter Horror stehen würde? Wenn ich Auto fahre bete ich immer, dass mir so etwas nicht passiert. Ich hoffe, dass niemals ein Mensch oder Tier durch mich zu Schaden kommt. Vor ganz vielen Jahren hat die Antenne an meinem VW mal ein Vögelchen erwischt. Ich habe es gefunden und aufgehoben, aber es hat nicht mehr lange gelebt. Das tut mir heute noch Leid.
In der Hoffnung auf unfallfreie Fahrt, liebe Grüße
Heidi

#6 RE: Rehanimation. von Carlino 29.03.2017 16:06

avatar

Liebe Heliane,

bitte verschieb es, das ist das beste!


Liebe Heidi,

es gibt zwar sowas wie schwarzen Humor, aber ich fürchte, das ist es auch nicht und Horror gibts nicht...

Euch beiden vielen Dank
Karlheinz

#7 RE: Rehanimation. von Heliane 29.03.2017 16:14

avatar

Lieber Karlheinz,
ich habs verschoben, danke für deine Zustimmung .
Weißte, es gibt schwarzen und schwarzen Humor. Wenns um Menschen geht, ist er meist Gänsehaut erzeugend und sehr lustig. Gehts aber um Tiere, bewegst du dich auf ganz dünnem Eis.
Dein Reh hats, wattn Glück, gut überstanden .
Herzliche Grüße,
Heliane.

#8 RE: Rehanimation. von Klatschmohn 29.03.2017 17:36

avatar

Liebe Carlino, liebe Heliane,
eine Geschichte bei der ein Mensch unschuldig zu Schaden kommt, kann niemals lustig sein.
Heftige Reaktionen in Geschehnissen um Tiere kommen m. M. nach dadurch zu Stande, dass Tiere zum Einen dem Menschen vollkommen ausgeliefert sind und zum Andern sicher so etwas wie Stellvertreter Reaktionen auslösen, weil wir menschliches Leid aus Selbstschutz oftmals verdrängen.
Aber Leid ist immer Leid, die Nervenbahnen und die Schmerzen sind immer die gleichen.
Ich wünschte mir, es gäbe mehr Sensibilität unter den Menschen.
Lieben Gruß,
Heidi

#9 RE: Rehanimation. von Heliane 29.03.2017 18:31

avatar

Liebe Heidi,
ich befürchte, du hast den Begriff "Schwarzer Humor" nicht richtig verstanden. Es handelt sich dabei um "eine Spielart des Humors, in welchem Makabres, Groteskes und v. a. Tabubereiche (Verbrechen, Krankheit, Tod) in unsinnigen oder paradoxen Bezügen unangemessen, scheinbar verharmlost und als normal und selbstverständlich dargestellt werden. Die komische Wirkung entsteht durch die Inadäquatheit von Stoff und seiner Behandlung, ist weniger Ausfluss heiterer Affirmation wie der Humor, vielmehr der Kritik und satir. Entlarvung durch iron.-sarkast. Schockwirkung; steht damit dem Bereich des Komischen näher ..." Zitat aus J.B. Metzler, Literaturlexikon.
Einem Menschen, der schwarzen Humor mag und sogar darüber lachen kann, fehlende Sensibilität anzudichten, halte ich für nicht angebracht.
Herzlich,
Heliane.

#10 RE: Rehanimation. von 29.03.2017 18:39

Lieber Karlheinz,

hatte schon befürchtet, dass es sich um ein Kind handelt. Bei einem Reh tut es mir auch leid und deshalb freut es mich, dass es dann doch noch gut ausgegangen ist.

LG Hans

#11 RE: Rehanimation. von Carlino 30.03.2017 10:31

avatar

Liebe Heliane, liebe Heidi, lieber Hans,

danke für Eure Meinungen! Lustig und komisch sind nicht dasselbe. Hitler war sicher keineswegs eine lustige Erscheinung, aber eine komische, oder besser groteske Figur allemal. Außerdem macht es einen Unterschied, ob es sich um Realität oder um eine Darstellung der Realität handelt. Darstellung, also eine interpretierte Realität, kann immer auch komisch sein.

Liebe Grüße aus Lüli
Karlheinz

#12 RE: Rehanimation. von Heike 02.04.2017 13:42

avatar

Lieber Karlheinz, ein Gedicht mit Drama und Happy-End. So gefällt mir das. Kann auch einmal etwas gut ausgehen. In der letzten Zeile erschließt sich mir auch um welches Tier es sich haldelt.

LG Heike, die jetzt an die Arbeit geht und hoffentlich niemanden reanimieren muss.

Xobor Xobor Community Software