#1 Brandig. von Carlino 13.02.2017 00:03

avatar

Brandig

Offene Wunde -
Du glaubtest, sie durch Rat, durch Tat zu schließen?
Die Zeit verging, doch lockt das Blut die Hunde!

#2 RE: Brandig von Thomas 13.02.2017 07:42

avatar

Lieber Carlino,

in der Schlusszeile klingt mir das "jedoch" und das Verb an der eigentlich unbetonten Stelle des Metrums problematisch.

Vielleicht statt:
"Die Zeit verging, das Blut jedoch lockt Hunde"
etwas wie:
"Die Zeit verging, doch lockt das Blut die Hunde."?

Liebe Grüße
Thomas

#3 RE: Brandig von 13.02.2017 08:58

Lieber Karlheinz,

ich sehe hier eine Mahnung zur Vorsicht, denn die Hunde lauern überall um Empfindlichkeiten und Schwächen anderer zu ihrem Vorteil zu nutzen. Es ist Dir gelungen eine abgerundete gute Aussage kurz zu fassen. Gefällt mir sehr gut.

LG Hans

#4 RE: Brandig von Carlino 13.02.2017 09:24

avatar

Lieber Thomas,

vielen Dank für den Hinweis. Du hast recht, ich werde das gleich ändern!

Lieber Hans,

du hast das metaphorische Potential gleich richtig erkannt!

Euch beiden herzlichen Dank und viele Grüße
aus Lützellinden
Karlheinz

#5 RE: Brandig. von Heike 13.02.2017 10:42

avatar

Lieber Karlheinz, einmal Blut geleckt/gerochen, kommen sie immer wieder angekrochen. Erschreckend wahr dein Ritonell.
LG Heike

#6 RE: Brandig. von Carlino 13.02.2017 13:32

avatar

Liebe Heike,

genauso ist das, die Bluhunde sind nicht abzuschütteln!

Danke dir für deinen Kommentar
Karlheinz aus Lützellinden, heute sonnig

#7 RE: Brandig. von Klatschmohn 13.02.2017 13:52

avatar

Lieber Karl-Heinz
ein weiser Spruch! Kein Übermalen und Tünchen, kein Verdecken und Verstecken,
kann eine nicht ausgeheilte Wunde so verschließen, dass es nicht Trigger gäbe,
die sie offenkundig macht und die „Hunde“ mobilisiert.
Sehr faszinierend!
Liebe Grüße, Heidi

#8 RE: Brandig. von Heliane 13.02.2017 16:02

avatar

Lieber Karlheinz,
und oft genug kommen sie im Schafspelz daher!
Sehr, sehr deutlich und eindringlich - richtig gut gelungen !
Gänsehäutige Grüße aus unserer sonnigen, eiskalten Hauptstadt,
Heliane.

#9 RE: Brandig. von Ostseemöwe 15.02.2017 05:17

avatar

lieber karlheinz
mirgefällt dein text sehr. diesen text kann ich wörtlich interpretieren, aber ich kann ihn auch hochaktuell unter den gesellschaftlichen bedingungen betrachten.

herzlich aus der parkklinik in kiel

Xobor Xobor Community Software