#1 Die ewige Stadt von Eminenz 10.10.2016 10:35

avatar

Die ewige Stadt

Ich schau nach vorn und blick zurück
auf meilenweite Trümmerpfade.
Nur Steine einer Hausfassade
erinnern noch an dieses Stück
Vergangenheit.

Ich schau zurück und blick voraus
auf aggressive Leuchtdioden -
ein Park mit betoniertem Boden
vor einem glasverbauten Haus
der Gegenwart.

Aus alt wird neu, doch neu ist alt
und niemals neu forthin.
Ewig allein der Widersinn -
Und die Beständigkeit verhallt
im permanenten Wandel.

#2 RE: Die ewige Stadt von Günter 10.10.2016 10:54

avatar

Hallo Eminenz,
das ist eine tief philosophische Betrachtung. Mir gefällt die Form genauso wie der Inhalt, insbesondere die zur Aussage passenden herausragenden Schlusszeilen.
Mit Vergnügen gelesen Günter

#3 RE: Die ewige Stadt von Heliane 10.10.2016 18:20

avatar

Hallo Eminenz,
die Bilder gehen unter die Haut und die trockene Sprache passt hervorragend - ich bin begeistert!
Einzig hier

Zitat
Ewig allein der Widersinn -

komme ich etwas ins Huppeln. Denn dieser Vers ist der einzige, der mit betontem Auftakt beginnt und leicht aus dem Takt bringt. Setztest du 'allein' als Auftakt, könntest du eine gute Lösung finden .
Ein tolles Gedicht !
Herzliche Grüße,
Heliane.

#4 RE: Die ewige Stadt von Kokochanel 10.10.2016 19:10

ich schließe ich gern meinen Vorrednern an, Eminenz, ein sehr gutes, tiefgründiges Werk. Schönes Reimschema.
LG von Koko

#5 RE: Die ewige Stadt von Thomas 10.10.2016 20:22

avatar

Lieber Eminenz,

ich schließe mich gerne dem Lob an und finde den Rhythmus der letzten drei Schlusszeilen gut geraten. Allein das "ist" in "doch neu ist alt" klemmt meiner Meinung nach etwas, da es ja eigentlich das "forthin" in der Folgezeile überflüssig machten müsste. Oder?

Liebe Grüße
Thomas

#6 RE: Die ewige Stadt von Eminenz 11.10.2016 05:04

avatar

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Anmerkungen. Tatsächlich war es mir wichtig @Heliane , dass der Fokus auf "ewig" liegt, deswegen kann ich das nicht ändern. @Thomas , ich verstehe Deinen Punkt und Du hast recht, ich schaue mal, ob ich das beheben kann Es hat mir auch schon Unbehagen bereitet.

An alle wie immer liebste Grüße
Eminenz

#7 RE: Die ewige Stadt von Thomas 11.10.2016 07:55

avatar

Lieber Eminenz,

statt "doch neu ist alt" vielleicht "neu ist bald alt"?

Liebe Grüße
Thomas

#8 RE: Die ewige Stadt von Heike 11.10.2016 17:42

avatar

Lieber Eminenz, rückblickend und vorrausschauend bedauere ich auch, dass die Beständigkeit im permanenten Wandel verhalt. Leider ist Neues nicht, oder sogar oft nicht, besser. Gerne gelesen.
LG Heike

Xobor Xobor Community Software