#1 Licht der Wahrheit. von 28.09.2016 19:21

Richtig, wahrhaft, wirklich, weise,
geht der Meister hin zu Gleichen,
Licht begleitet seine Reise,
hilft dem Dunkeln auszuweichen.

In ein Lichtmeer eingedrungen,
taucht er durch die Seen der Geister
ist es ihm dann auch gelungen,
reist er mit als Geistermeister.

Dort wo das Reale endet,
kann der Meister nur bestehen,
weil er Licht ins Dunkle sendet,
um dann Schranken auch zu sehen.

Wirklichkeit ist höchste Stufe.
Den Weg zu ihr kann jeder gehen.
Jedes Wesen hört die Rufe:
Auch mit Dir kann dies geschehen.

#2 RE: Licht der Wahrheit. von Günter 29.09.2016 18:23

Lieber Hans,
das Gedicht klingt geschmeidig und rund.
Ich meine, das Lichtmeer könnte wegen des Lichtes in der 3. Zeile besser ausgetauscht werden (Doppelung). Ebenso mit Geistermeister, wobei mir nicht klar ist, warum man durch das Eindringen schon zum Meister wird.
Die Aussage -dort, wo das Reale endet- scheint mir im Widerspruch zu den folgenden Zeilen zu stehen. Ringt er nicht gerade um die Klarheit des Realen? Oder besteht die Meisterschaft in der Transzendenz?
Die Wirklichkeit sehe ich nicht als Stufe, sie ist nur einfach da - wertfrei. Du meinst sicher das Erkennen und Durchdringen der Wirklichkeit?
Dein Gedicht gab mir gute Denkanstöße!
Herzlichst Günter

#3 RE: Licht der Wahrheit. von 03.10.2016 09:54

Lieber Günter,

entschuldige bitte meine späte Antwort. Eine Doppelung falls sie erforderlich ist, sollte noch erträglich sein. Das Eindringen in ein Lichtmeer bedeutet hier auch die Erleuchtung, die nicht zufällig geschieht sondern auf Grund von Voraussetzungen. Das Reale ist subjektiv das eigene Wahrnehmbare. Gemeint ist also auf der Schwelle zu neuen Erkenntnissen (Wahrnehmung). Die Wirklichkeit ist die Gesamtheit von allem was mit und zueinander wirkt. Hierzu denke ich nur in der größten Gesamtheit kann die absolute Wahrheit sein, die dann auch die höchste Stufe ist.

LG Hans

#4 RE: Licht der Wahrheit. von Heike 07.10.2016 09:11

Lieber Hans, ich mag ja solche Meistergeistergedichte, aber mir ist lieber ich bleibe in der realen Welt und werde nicht "gerufen". Wenn man dann nämlich nicht genug Licht hat, könnte man wahnsinnig werden, oder es gefällt einem so sehr, das man nicht wieder zurück in die reale Welt kehren möchte.
LG Heike

#5 RE: Licht der Wahrheit. von Klatschmohn 07.10.2016 09:56

avatar

Lieber Hans,
Dein Gedicht ist ganz schön gruselig, aber als Gedicht ganz wunderbar.
Lieben Gruß,
Heidi

#6 RE: Licht der Wahrheit. von 09.10.2016 14:52

Liebe Heike,

solange wir Leben, verbleiben wir in unserer realen Welt. Es gibt auch andere, doch wenn wir etwas von diesen Welten erkennen (wahrnehmen) gehört dies dann auch zu unserer Realität. Für jede neue Erkenntnis (Erfahrung) muss der Geist auch die dazu gehörige Reife haben, damit er das Neue richtig versteht, so dass es ihm auch nicht schaden kann. Danke für Dein Interesse.

LG Hans

Liebe Heidi,

es kommt hier auf die Sichtweise an. Das ganze Leben kann gruselig sein, je nach dem wie es gesehen wird. Danke für das Lob.

LG Hans

Xobor Xobor Community Software