#1 "Kropf am Hals von Ätznatron!“. von Carlino 05.07.2016 18:00

avatar

"Kropf am Hals von Ätznatron!“

Was wohl Nofretete täte,
käm sie nachts auf eine Fete?
Tanzte sie den Schleiertanz,
etwas Tango mit dem Franz?
Kippte sie danach sechs Schnäpse,
gäb dem Liftboy noch zwei Kläpse?

Sicher ist´s, dass sie doch flennte,
wenn sie trotzdem keiner kennte,
weil, das wär der Femme fatale
nicht egal, nein, größte Qual.
Ihr, dem Star, Frau Echnaton,
ist Applaus der schönste Lohn!!!

Wenn sie also niemand kennte,
keiner klatschte in die Hände,
griff sie zu dem alten Trick,
schlöss ein Auge, was ist chick,
tät den langen Hals verknoten,
ja, das brächte beste Noten!

Bild schrieb anderntags mit Hohn:
„Kropf am Hals von Ätznatron!“

#2 RE: "Kropf am Hals von Ätznatron!“. von Heliane 10.07.2016 19:08

avatar

Lieber Karlheinz,
ich befürchte, die Schöne wäre not amused über dein Gedicht. Welch schreckliche Eigenschaften dichtest du ihr an? Ihr, der zu Ehren ein großer Museumssaal mit Kuppel und Beleuchtung von allen Seiten errichtet wurde? Ganz frech machst du dich sogar über ihr fehlendes Auge und ihren langen Hals her, nee nich? Und dann noch dieses ernüchternde BILD-Wissen. Nein, lieber Karlheinz, das ist zu viel!
Ich habe dein Gedicht mit sehr großem Vergnügen gelesen .
Herzliche Sonntagsgrüße nach Samothrake,
Helian.

#3 RE: "Kropf am Hals von Ätznatron!“. von Carlino 11.07.2016 11:41

avatar

Liebe Heliane,

Danke fürs "Ausgraben"! Dachte schon, es verschwindet unkommentiert. Also, wenn es um den Kopf geht, bin ich immernoch der Meinung, das es sich um eine Fälschung handelt. Ab das will kein Berliner hören!

Weil ich glaube, dass die Fälschung unbewusst vom späten Jugendstil beeinflusst ist, habe ich die Geschichte rund um den Auftritt Nofretetes in die Mondäne Welt der Filmstars verlegt.

Natürlich wäre die Diva nicht erfreut!

Herzliche Grüße von der Insel, auf der im Pneumatischen Zentrum gleich eine Veranstaltung zu endemischen Wildkräutern beginnt
Karlheinz

Xobor Xobor Community Software