#1 Dichterkränzchen. von Carlino 12.12.2015 12:27

avatar

Dichterkränzchen

Lalle Dichter allenthalben,
Hör nicht auf gekonnt zu kalben,
Kalb weiter gleich dem Gletscher, du
Kein Rind, kein Schwein, hört dir hier zu!

Lall weiter deine Greisgeschichten,
Geh nach des Dichters edlen Pflichten,
Und flechte aus dem Barte dein
Ein Dichterkränzlein wunderfein!

Falls dass die Muse dich umweht,
Mit offner Bluse vor dir steht,
Dann schicke sie getrost nach Haus,
Sie ist nur auf das Kranzgeld aus!

Bekränz dich dann mit Deinem Bart.
Dies nennt man Dichters Eigen-Art!

#2 RE: Dichterkränzchen von Thomas 13.12.2015 14:04

avatar

Lieber Carlino,

das klingt ein wenig böse, hoffentlich nur Erdachtes und nicht Erlebtes.

Liebe Grüße Thomas

#3 RE: Dichterkränzchen von Klatschmohn 14.12.2015 06:44

avatar

Liebr Carlino,

Wie die Sänger gerne singen
und die Flöhe immer springen,
Wie der Sportler täglich rennen
und die Feuer häufig brennen
wie Politiker stets reden
und die Wolken meistens schweben,
muss der Dichter ständig schreiben,
dies nicht nur zum Zeit vertreiben,
denn ein inneres Verlangen,
hält das Dichterherz gefangen.
und so ist man dann getrieben,
bis was Neues aufgeschrieben.

Verständnissvolle Grüße,
Heidi

#4 RE: Dichterkränzchen von Jorsch 15.12.2015 10:00

avatar

Lieber Carlino,
weil man möglicherweise meint, man hätte was zu sagen ...

Warum schreibe ich Gedichte überhaupt

Wie ein Irrer
den ganzen Tag
und in der Nacht
unkonventionell
nach meiner Art
besessen

Eventuell
bin ich
auch nicht
ganz dicht

Ich mein im Kopf
das wird mir heimlich nachgesagt
geistig nicht so auf der Höhe
manchmal
nicht ganz richtig

Bin ich intellektuell

Eventuell
auch nicht
oder doch
ein bisschen

#5 RE: Dichterkränzchen von Carlino 10.01.2016 11:13

avatar

Lieber Thomas,
natürlich vorwiegend erdacht und überhaupt nicht böse gemeint, sondern eher selbstkritisch!

Liebe Heidi, lieber Jorsch,

Euch beiden herzlichen Dank für die kongenialen Gedichte!

Liebe Grüße aus dem sonntäglichen Lützellinden
Karlheinz

#6 RE: Dichterkränzchen von Heliane 13.01.2016 16:13

avatar

Lieber Karlheinz,
auweia, du räumst mit der Zunft der reinen Herzen, tiefen Gefühle und wohl gesetzten Verse sehr lustig auf .
Mir gefallen die letzte Strophe und die beiden Schlussverse besonders gut.
List sich prächtig!
Lachende Grüße nach Lüli,
Heliane.

Xobor Xobor Community Software