#1 Intradialog von Klatschmohn 16.10.2015 06:49

avatar

"Los jetzt, mach auf dich und eile,
die Stunden im Licht, die vergehen!"
"Ach, lass mich doch noch eine Weile
in Frieden und Träumen bestehen.
Was soll das Hetzen und Rennen,
beginn es mit Frieden und Kraft,
sonst wird dich der Zeitgeist verbrennen,
der Vieles, doch Frieden nie schafft".
"Ich meine, das ist faules Denken,
ein Alibi, das du dir suchst,
wer soll denn das Wirken sonst lenken,
der Tag ist dafür, das du tust!"
"Was tust du denn so alle Tage
und was ist das Ziel, das dich führt?
Das ist eine wichtige Frage,
hast du diese niemals verspürt?"
"Ich muss doch hasten und eilen,
ich werde gebraucht und bedrängt,
auch kann ich nicht ruhig verweilen,
denn habe die Zeit nie verschenkt."
"Halt ein und setze dich nieder
und denk übers Leben mal hin,
das was du versäumt kehrt nie wieder
und häufig verliert sich der Sinn."
"Du ängstigst mich jetzt mit den Fragen,
bedrohst mich mit Sinnlosigkeit,
was soll ich denn sonst mit den Tagen,
die dehnen sich endlos und weit!"
"Ich gebe doch nur zu Bedenken,
was einst in der Rückschau dir bleibt,
lass dich nicht von Zwängen nur lenken,
durchschau was dich ständig da treibt!"

#2 RE: Interdialog von Carlino 16.10.2015 09:39

avatar

Liebe Heidi,

diesen inneren Dialog kenn ich allzu gut! Den hast Du sehr schön eingefangen! Gefällt mir von oben bis unten, nur " hast du dieses jemals verspürt?" würde ich ändern in " hast du das denn niemals verspürt?"
Herzliche Grüße heute noch aus Frankfurt
Von Karlheinz

#3 RE: Interdialog von Klatschmohn 16.10.2015 20:32

avatar

Lieber Carlino,
Vielen Dank für Deine freundliche Kritik.
Ich wollte praktisch noch einen Nachschlag zu den Dialoggedichten schreiben, denn die Hasenschulerinnerungen sind ja kein Dialog, sondern ein "Multilog" sozusagen.
Deinen Vorschlag habe ich übrigens gerne übernommen, ist besser so.
Liebe Grüße zum östliche Mittelmeer,
Heidi

#4 RE: Interdialog von Jorsch 20.10.2015 08:34

avatar

Liebe Heidi,

Dein Gedicht hat mir gefallen und für einen Moment war es Reflexion
und Innehalten!

LgJorsch

#5 RE: Interdialog von Klatschmohn 21.10.2015 13:36

avatar

Lieber Jorsch,
ich freu mich, dass Du mit dem Gedicht etwas anfangen konntest und ich denk, dass es vielen Menschen so geht, dass "ach, zwei Seelen in der eignen Brust" stecken. Ein träger oder aktiver Typ eben.
Lieben Dank für Deine Antwort und herzliche Grüße,
Heidi

Xobor Xobor Community Software