#1 DENN ICH GING DER SONNE ENTGEGEN. von Jenno Casali 06.09.2015 11:27

avatar

DENN ICH GING DER SONNE ENTGEGEN

Und meine Pupillen sie blinzelten / zu hell war
es / so sah ich nicht die verdörrten Kontinente,
die hungernden Ausgehungerten / ach so weit
weg / sah nicht die zerbombten Städte mit ihren
Verwundeten, Geschändeten / nicht die Slums
in elendiger Verwahrlosung / zu grell war das
Licht / aber auch zwei Schritte vor mir sah ich

nicht die Stapfen der Heuchler, der Mächtigen
aller mächtigen Macht / ich ging ja der Sonne
entgegen / konnte so nicht den billigen Sherpas
folgen, den keuchend Ausgeschöpften / denn wie
betrunken war ich / hörte nicht die Selbstgeilheit
aller Raffker, die Regeln ihrer abgekarteten
Spiele / die Pupillen, sie schmerzten / ich trat
in die Fußfallen der Lobbyisten, stolperte blind

über die Spinnennetze prallvoller Kartell-Säcke /
so lichtbesoffen / und zu laut das Geläute aller
Kathedralen / zu leise das Gebet ihrer Braven,
den Gottesfürchtigen in den Fesseln der heiligen
Doktrinen und Dogmen / zu grell war das Licht /
zu ohrenbetäubend, um den Menschen zu sehen,

den Menschen, den Kern des Mittelpunktes / denn
ich ging ja, ich ging der Sonne entgegen / geblendet


© Jenno Casali

#2 RE: DENN ICH GING DER SONNE ENTGEGEN. von Heliane 08.09.2015 18:15

avatar

Lieber Jenno,
wer aufmerksam liest, braucht weder Slashs noch Fettdruck und ich frage mich, warum du sie einsetzt. Deine Gedichte brauche wirklich keine Aufmotzerei!
Zwei Kleinigkeiten:
S1 V4: weg / sah nicht die verbombten Städte mit ihren ... Nicht besser zerbombte Städte?
S3 V3: Kathedralen / zu leise das Gebete ihrer Braven, entweder das Gebet_ oder die Gebete
Erstaunlich, wie du hier X-mal Gedachtes, Gesagtes und Gedichtetes in einen völlig anderen Zusammenhang setzt und damit Aufmerksamkeit erregst, toll!
Mit sehr großem Interesse gerne gelesen.
Herzliche Grüße,
Heliane.

#3 RE: DENN ICH GING DER SONNE ENTGEGEN. von Jenno Casali 09.09.2015 11:02

avatar

Heliane, hallo,
Die "zerbombten Städte" und "das Gebet_" bedanken sich bei dir …
Über Slashs und Fettdruck kann man diskutieren - der Fettdruck soll in meinen Augen dem Visuellen dienen.
LG
Jenno C.

Xobor Xobor Community Software