#1 Hirsch und Weihe. von Uller Rich 19.08.2015 15:04

avatar

Ein junger Hirsch zog stark und frei
allein durch grüne Flur.
Trug sein Geweih stolz hoch dabei,
von Furcht war keine Spur.
Sein Fell war seidenweich und glatt,
aus allem was er in sich hat,
wollte er die Welt besiegen
und niemals unterliegen.

Die Weihe über Wolken schwebt,
im herrlichen Azur.
Wohin die Schönheit sie erhebt,
folgt sie des Windes Spur.
Sie sorgte nicht um ihre Not,
stieg auf ins schönste Abendrot,
Wo Felder, Wälder, Wiesen
das Leben froh begrüßen.

Die Weihe sah den Hirsch von fern,
als es sie zu ihm trieb.
Der Hirsch schaut auf die Weihe gern,
ihr Anblick war ihm lieb.
Sie träumten beide wunderschön,
sich jeden neuen Tag zu sehn,
Gefühle sich vermehren,
in Liebe zu verzehren.

Froh wollte sie durch Lüfte zieh’n,
in ihrer großen Freude.
Der Hirsch sprang durch das frische Grün,
doch nichts galt für sie beide.
Sie warn einender zugetan
in übergroßen Liebeswahn,
die Herzen voll in Flammen.
Sie kamen nie zusammen.

#2 RE: Hirsch und Weihe. von Heliane 20.08.2015 16:34

avatar

Lieber Ulrich,
"..... und sie konnten zusammen nicht kommen ....." .
Wer mit zwei Beinen oder vier Hufen, Klauen .... fest auf der Erde steht, der wünscht sich Federn. Und wer Federn hat, wünscht sich vielleicht einen festen Stand? Wie sagte schon Mao? Wir müssen uns mit den Gegebenheiten abfinden (das allerdings in anderem Zusammenhang ).
Eine traurig-schöne Ballade, die ich sehr gerne gelesen und gehört habe .
WO IST DER LINK GEBLIEBEN ?
Herzliche Grüße,
Heliane.

#3 RE: Hirsch und Weihe. von Uller Rich 20.08.2015 17:02

avatar

Liebe Heliane,
die Aufnahme gefiel mir denn doch nicht so, ich muss es nochmal neu aufnehmen. Einige Passagen waren nicht sauber in der Aussprache.
Für Dein Lob bedanke ich mich. Es ging mir dabei ein Fall durch den Kopf, wo ein Paar zu verschieden ist, um wirklich zusammen zu leben. Sie leben nebeneinander her, ohne echte Gemeinsamkeiten. So etwas im Klartext zu sagen, wäre mir simpel und darum kam mir diese Idee, die im im Stil von Volksliedern nach empfand, da ich die Melodie schon hatte. Meist ist zuerst der Text da.
Liebe Grüße
Ulrich

#4 RE: Hirsch und Weihe. von Heliane 20.08.2015 17:22

avatar

Lieber Ulrich,
ich hörte keine "Unsauberkeiten" - dein Gehör ist sicher feiner abgestimmt - und Selbstkritik ist ein famoser Motor! Viel Erfolg!
Bitte halte uns den perfekten Link nicht vor, in Ordnung?
Herzliche Grüße,
Heliane.

#5 RE: Hirsch und Weihe. von Uller Rich 25.08.2015 10:01

avatar

Liebe Heliane,
die Aufnahme steht nun wieder drin. Perfektion ist etwas anderes, doch erscheint mir diese etwas besser als die letzte Aufnahme. Das ständige Streben sollte uns auszeichnen, nicht der erreichte Stand!
Danke für Dein Verständnis.
Liebe Grüße
Ulrich

Xobor Xobor Community Software