#1 Ein kleines Lied von Thomas 19.12.2014 15:05

avatar

Ein kleines Lied

Mein Lied hab ich vergraben,
versenkt ins Herz hinab
und einen treuen Raben
ich dort als Wächter hab.

Er sitzt und äugt verdrossen,
und wacht, dass nichts mehr klingt,
dass alles fest verschlossen
und nichts nach außen dringt.

Doch wenn durch niedre Bäume
die Abendsonne flieht,
dann horch: Als ob er träume,
krächzt er ein kleines Lied!



© Ralf Schauerhammer

#2 RE: Ein kleines Lied von Uller Rich 29.12.2014 10:40

avatar

Lieber Thomas,
wie soll ich Dein Lied hören, wenn Du es vergraben und bewacht hast? Ob nun der Rabe, noch dazu im Dunkeln, ein geeigneter Interpret ist? Ich hätte gern Deine Interpretation dazu gehört!

Es wirkt volksliedhaft schön und der Satzbau passt auch dazu. Als Lied erscheint es mir etwas kurz. Lieder sind eben ein anderes Genre mit anderen Regeln. Wie gesagt, ich würde es gern hören.
Die verbale Stimmung gefällt mir.
Schön, dass ich hier mal eben spontan hineingeschaut habe, es hat sich gelohnt!
Einen kleinen, ebenso spontanen "Scherz"erlaube ich mir hier mal temporär anzuhängen...
LG Ulrich

#3 RE: Ein kleines Lied von anna a. 29.12.2014 11:32

avatar

Lieber Thomas,

Seid ich dein kleines Lied las, sehe ich den Raben mit ganz anderen Ohren ...

Danke dafür ....

Anna

#4 RE: Ein kleines Lied von Thomas 29.12.2014 11:42

avatar

Liebe anna,

herzlichen Dank. Es freut mich, dass du ihn auch hörst.


Lieber Ulle Rich,

dein Lied ist sehr schön, vor allem der Schluss. Ich selbst hatte eine Musikidee, die von Moll nach Dur wechselt. Die Akkorde sind im Anhang und auch eine (furchtbar schlechte) Aufnahme der Melodie. Vielleicht kannst du das ja in anhörbarer Form spielen, das würde mich freuen.

Liebe Grüße
Thoams

#5 RE: Ein kleines Lied von Sanderling 16.01.2017 22:08

avatar

Lieber Thomas,
ich habe dein "kleines Lied" entdeckt. Der Text ist geheimnisvoll, wehmütig, hoffnungsvoll und wunderschön zugleich. Erlaubst du mir ihn auch zu vertonen? Das würde mich sehr freuen. Ideen hab ich schon. Sei frei raus.
Liebe Grüße
der Sanderling

#6 RE: Ein kleines Lied von Thomas 17.01.2017 00:18

avatar

Lieber Sanderling,

sehr gerne, es würde mich freuen, wenn du es vertonst.

Liebe Grüße
Thomas

#7 RE: Ein kleines Lied von Klatschmohn 17.01.2017 11:14

avatar

Hallo Thomas,
wieso habe ich Dein kleines Lied nicht vorher entdeckt, es ist bezaubernd, schwermütig-entzückend.
Liebe Grüße, Heidi

#8 RE: Ein kleines Lied von Thomas 17.01.2017 20:25

avatar

Liebe Heidi,

schön, dass du es jetzt entdeckt hast. Mir geht sicher auch einiges durch die Lappen.

Liebe Grüße
Thomas

#9 RE: Ein kleines Lied von Sanderling 17.01.2017 21:41

avatar

Lieber Thomas,
eine erste Aufnahme kann ich dir nun, von deinem kleinen Lied, aus meiner musikalischen Feder anbieten. Es hat mich sehr beseelt und es war mir eine Freude. Natürlich hatte der Rabe mit mir Kontakt, und wie du weißt, mit der Zeit ändert sich vieles. Ich hoffe mein Lied wird dir auch vertraut, obwohl es so völlig anders ist als dein eigenes. In der letzten Zeile ist mir ein Irrtum unterlaufen. Ich sang, dass er (s)ein kleines Lied krächzt. Wer weiß, vielleicht ist es ja mitlerweile so.
herzliche Grüße
der Sanderling

#10 RE: Ein kleines Lied von Thomas 17.01.2017 22:09

avatar

Lieber Sanderling,

das klingt sehr schön, und sein oder ein ist egal.

Liebe Grüße
Thomas

#11 RE: Ein kleines Lied von 18.01.2017 14:01

Lieber Thomas,

habe mir Dein kleines Lied mit der Vertonung von Uller Rich schon viele Male angehört und kann es immer wieder hören. Mir gefällt das Gedicht und finde dass die Vertonung sehr gut der Aussage angepasst ist. Auch die anderen Vertonungen gefallen mir, doch es ist schwierig sich in Änderungen einzufühlen, wenn die erste Version gut ist.

LG Hans

#12 RE: Ein kleines Lied von Thomas 18.01.2017 20:11

avatar

Lieber Hans,

ich finde sie alle gut und freue mich, dass es so unterschiedliche Ideen gibt.

Liebe Grüße
Thomas

Xobor Xobor Community Software