#1 1 Dutzend Klapphornverse von Thomas 08.12.2014 06:08

avatar

1/2 Dutzend Klapphornverse

3 klassische (Zwei Knaben…)

Zwei Knaben saßen schmerzverzerrt
in einem Symphoniekonzert,
gelobten unterdessen,
nie wieder Bohnen zu essen.

Zwei Knaben saßen Po an Po
im Bahnhof auf dem Damenklo,
die Sitzung währte lange,
davor die übliche Schlange.

Zwei Knaben stellten betroffen fest:
"Wir sind beim diesem Schwangerschaftstest,
von den Getesteten allen,
als einzige durchgefallen!"


6 freie (Zwei X Y …)

Zwei Klapphornverse klappten nicht,
sie wurden niemals zum Gedicht.
Der eine griff klassisch zur Leier,
der andrer war ein ganz Freier.

Zwei Monde standen im Zenit,
der eine nahm den andern mit,
das hat sich gut getroffen,
ich war total besoffen.

Zwei Möpse hüpften hin und her,
den kecken Knaben freut das sehr,
drum streichelt er die Wauchen,
da bellt und beisst das Frauchen.




Das ist eine reltiv jambische Auswahl der ursprünglichen Verse:

Ein Dutzend Klapphornverse

6 klassische (Zwei Knaben…)

Zwei Knaben saßen schmerzverzerrt
in einem Symphoniekonzert,
gelobten sich unterdessen,
nie wieder Bohnen zu essen.

Zwei Knaben saßen Po an Po
im Bahnhof auf dem Damenklo,
die Sitzung dauerte lange,
davor war die übliche Schlange.

Zwei Knaben standen im Abort
ganz plötzlich war der eine fort,
ihn zog hinab in die Schüssel
der gefürchtete AB-Rüssel.

Zwei Knaben stellten betroffen fest:
"Wir sind beim diesem Schwangerschaftstest,
von den Getesteten allen,
als einzige durchgefallen!"

Zwei Knaben hatten einen Sohn,
der war ein künstlich gefertigter Klon
der Ziege des Bauer Krawatzke,
ein meckernder, stinkender Fatzke.

Zwei Knaben fuhren Après-Ski,
der eine hatte ein weiches Knie,
der andere ward ständig belästigt,
sein Knie war steif und gefestigt.


6 freie (Zwei X Y …)

Zwei Klapphornverse klappten nicht,
sie wurden niemals zum Gedicht.
Der eine griff klassisch zur Leier,
der anderer war ein ganz Freier.

Zwei Ameisen, jeder kennt sie ja,
die reisten nur bis Altona,
der Reifen am Auto zerplatzte,
was Ringelnatz gründlich verratzte.

Zwei Monde standen im Zenit,
der eine nahm den andern mit,
das hat sich gut getroffen,
ich war nämlich grade besoffen.

Zwei Damen tanzten auf dem Tisch,
ich glaube, sie entkleideten sich,
da wollte ich zahlen und gehen,
doch es blieb der Ober mir stehen.

Zwei Möpse hüpften hin und her,
dem kecken Knaben gefiel das sehr,
drum streichelte er die Wauwauchen,
da bellte und biss ihn das Frauchen.

Zwei Mohren saßen im Omnibus
und gaben sich einen Negerkuss,
"Man darf ", rief der Fahrgast daneben,
"nur Schokoküsse vergeben!"

#2 RE: 1 Dutzend Klapphornverse von Ostseemöwe 08.12.2014 07:57

avatar

lieber Thomas,

ein Dutzend sind ne ganze Menge
beim 1. hätte ich ein Vorschlag

Zwei Knaben saßen schmerzverzerrt
in einem Symphoniekonzert,
gelobten unterdessen,
nie Bohnen mehr zu essen.

2. Vers mein Vorschlag

Zwei Knaben saßen Po an Po
sie saßen auf dem Bahnhofsklo,
die Sitzung währte lange,
vertraut davor die Schlange.

mehr später, ich muss zur Arbeit
Lieben Gruß
Ilona

#3 RE: 1 Dutzend Klapphornverse von 08.12.2014 08:40

Lieber Thomas,

Deine Klapphornverse sind an Witzigkeit kaum noch zu übertreffen. In der Menge sehe ich auch eine sehr gute Leistung. Die Metrik scheint mir jedoch nicht bei allen gleich, was Du sicher selbst nachvollziehen kannst. Die Vorschläge von Ilona finde ich sehr gut. Insgesamt hast Du hier wieder Besonderes und Gutes vorgezeigt.

LG Hans

#4 RE: 1 Dutzend Klapphornverse von Ostseemöwe 08.12.2014 11:44

avatar

lieber Thomas
beim 3. Vers fällt mir leider nix ein, aber die Metrik stimmt auch dort nicht.

4. Vers
Zwei Knaben stellten traurig fest:
"Wir sind bei diesem Schwangerschaftstest,
von den Geprüften allen,
allein nur durchgefallen!"

5. Vers
Zwei Knaben hatten einen Sohn,
ein künstlich hergestellter Klon
des Ziegenbauern Krawatzke,
ein meckernd, stinkender Fatzke.

6.Vers
Zwei Knaben fuhren Deppen-Ski,
der eine hatte weiche Knie,
der andre wurd belästigt,
sein Knie war sehr gefestigt.
------------------
nun hast Du zwar schöne witzige Klapphörner geschrieben, leider keinen im Jambus.

herzlich Ilona

#5 RE: 1 Dutzend Klapphornverse von Heliane 08.12.2014 16:27

avatar

Lieber Ralf,
nanüüüüü, nix Metrum?????
Es sollen Jamben sein!!!!! Nix da Daktylus!!!!!
Lustig sind sie, besonders im zweiten Teil der Erste! Aber Klapphornverse sind es nicht!
HerzlicheGrüße,
Heliane.

#6 RE: 1 Dutzend Klapphornverse von Uller Rich 08.12.2014 20:38

Lieber Thomas,
du warst sehr fleißig! Zur Metrik wurde schon genug gesagt. Die Verse habe ich mit Spaß gelesen.
LG Ulrich

#7 RE: 1 Dutzend Klapphornverse von Klatschmohn 08.12.2014 21:49

avatar

Lieber Thomas,

Deine Verse sind alle sehr lustig und ausgefallen und vor allen äußerst originell. Ich find sie echt Klasse. Meine Lieblingsverse sind die mit den Ne..., ne Schokoküssen und dem Symphoniekonzert und der mit den zwei Monden..
Den mit dem stehenden Ober verstehe ich aber nicht. Ansonsten "Hut ab!"

Liebe Grüße, Heidi

#8 RE: 1 Dutzend Klapphornverse von Eremit 10.12.2014 02:26

avatar

-

#9 RE: 1 Dutzend Klapphornverse von Thomas 10.12.2014 20:50

avatar

Liebe Birnchen,

ich habe im Augenblick leider sehr wenig Zeit, und konnte nicht kommentieren. Aber für eure vielen guten Beiträge zu meinem Dutzend möchte ich mich bedanken.

Dass ich das mit dem Metrum nicht so ernst genommen habe, liegt einmal daran, dass ich die Definition der Strophenform nicht gelesen hatte, sondern nur die Aufgabenstellung, vor allem daran, dass ich seit jeher Klapphornverse immer nur gesungen habe (mit dem Refrain: "Freut euch des Lebens, Großmutter wird mit der Sense rasiert..." ).

Auch wenn das vielleicht nicht ganz im Sinn der Aufgabe war, so habe ich euch zu Meisterleistungen angeregt, was die scheinbar gründlich vermasselte Aufgabe für mich mehr als aufwiegt.

Liebe Grüße
Thomas

#10 RE: 1 Dutzend Klapphornverse von Derolli 12.12.2014 13:35

avatar

Lieber Thomas,

jetzt kommt der Derolli und schmeißt alles über den Haufen, was die lieben anderen Glühbirnen zum Metrum angemerkt haben (und natürlich auch Eremit, aber der gehört für mich ja zur Glühifamilie dazu).

Dein erster Klappi kommt dem Original in Sachen Hebungen und Senkungen doch sehr nahe:


Zwei Knaben gingen durch das Korn,
Der andere blies das Klappenhorn,
Er konnt' es zwar nicht ordentlich blasen,
Doch blies er's wenigstens einigermaßen.

.x.x.x.x
.x.x.x.x
.x.x.x..x.
.x.x..x..x.

deine Version

Zwei Knaben saßen schmerzverzerrt
in einem Symphoniekonzert,
gelobten sich unterdessen,
nie wieder Bohnen zu essen.

.x.x.x.x
.x.x.x.x
.x.x..x.
.x.x..x.

Das ist doch nahe am Original - viel näher als durchgehender Jambus.
Außer dem belohnst du mich mit einem gar zauberhafen Reim (schmerzverzehrt / Synphoniekonzert) und setzt dann mit "Po an Po / Damenklo" noch einen drauf.
Nix zu mekern aber viel zu lachen.

Liebe Grüße

Derolli

#11 RE: 1 Dutzend Klapphornverse von Jonny 12.12.2014 21:22

Lieber Thomas!

Mir gefällt am besten dein am Rüssel - in die Schüssel gezogener Knabe!

Ein Knabe fällt in das Klosett,
der andre find das gar nicht nett.
Er will ihn halten, doch bleibt stecken,
bekam am Ärmel braune Flecken...

Hab mit den anderen gelacht!
Beste Grüsse,
Jonny.

Xobor Xobor Community Software