#1 Gedanken von Jonny 23.10.2014 21:36

avatar

Den Zahn der Zeit, ich hör ihn nagen,
Gedanken fangen an zu plagen.
Ich such jetzt öfter meine Ruhe
und schreib, so wie ich's grade tue.

Manchmal starr ich nur aufs Papier,
der Kopf weit weg, der Körper hier.
Da sind wieder die vielen Fragen,
die mich zurück ins Gestern tragen.

Im Gestern seh ich dein Gesicht,
im Hier und Jetzt vergess ich's nicht.
Ach so, ich wollt doch etwas schreiben,
kannst du vielleicht noch etwas bleiben?

#2 RE: Gedanken von Yette von York 25.10.2014 14:54

avatar

Lieber Jonny,
ein schnuckliges Gedicht hast du da produziert und mich zum Verweilen eingeladen.
An mancher Stelle hast du Wörter klein geschrieben, die groß gehören und auch sonst hab ich mal ein wenig korrigiert, guckst du:

Zitat von Jonny im Beitrag #1

Den Zahn der Zeit, ich hör ihn nagen,
Gedanken fangen an zu plagen.
Ich such jetzt öfter meine Ruhe
und schreib, so wie ich's grade tue.

Manchmal starr ich nur aufs Papier,
der Kopf weit weg, der Körper hier.
Da sind wieder die vielen Fragen,
die mich zurück ins Gestern tragen.

Im Gestern seh ich dein Gesicht,
im Hier und Jetzt vergess ich's nicht.
Ach so, ich wollt doch etwas schreiben,
kannst du vielleicht noch etwas bleiben?


Alles Liebe von der Yette

#3 RE: Gedanken von Jonny 25.10.2014 15:16

avatar

Hallo Yette!
Danke, ich bin mit meiner Rechtschreibung nie gut ausgekommen.
Wir sind uns nicht immer einig.
Habe deine Reklamationen gerne ausgebessert,
danke nochmal für's lesen!
Beste Grüsse,Jonny

#4 RE: Gedanken von Yette von York 27.10.2014 11:34

avatar

Zitat von Jonny im Beitrag #3
Hallo Yette! ... Habe deine Reklamationen gerne ausgebessert, danke nochmal für's lesen!

Gern geschehn.

Alles Liebe von der Yette

#5 RE: Gedanken von Uller Rich 27.10.2014 14:20

avatar

Lieber Jonny,
mir gefällt Dein Gedicht. Ein schöne, runde und nachvollziehbare Aussage und geschmeidig zu lesen.
Einzig: "Da sind wieder die vielen Fragen," holpert bei wieder ein wenig, wie wäre es anstatt mit "erneut"?
und die Wiederholung des "etwas" in der letzten Strophe.
LG Ulrich

#6 RE: Gedanken von Jonny 27.10.2014 19:39

avatar

Hallo Ulrich!
Danke das du meine Zeilen gelesen und etwas genauer angeschaut hast.
"Da sind wieder die vielen Fragen" gefällt mir recht gut, es klingt für mich weicher, als "Da sind erneut die vielen Fragen".
Erneut klingt mir etwas zu steif.
Mit dem zweiten etwas im letzten Vers geb ich dir völlig recht, da wird mir noch was einfallen.
Vielen Dank fürs reinschauen!
Einen schönen Abend!
Jonny

#7 RE: Gedanken von Ostseemöwe 28.10.2014 12:40

avatar

lieber Jonny
ich mag Dein Gedicht sehr, es ist eine Situation in der auch ich mich wieder finde.

Für Deine 2. Strophe hätte ich einen Vorschlag.

ich starre oft nur aufs Papier,
der Kopf weit weg, der Körper hier.
Dann kommen wieder vielen Fragen,
die mich zurück ins Gestern tragen.

nur bei Gefallen verwenden!

herzlich Ilona

#8 RE: Gedanken von Jonny 28.10.2014 18:42

avatar

Liebe Ilona!
Ich danke dir fürs lesen und auch für deinen Vorschlag zur zweiten Strophe.
Werde alles nochmal durchgehen, hab gerade recht wenig Zeit, dafür um so mehr Arbeit...
Aber am Wo. Ende kommen einige Gedichte nochmal auf den Tisch.
Danke für deine Gedanken dazu!
Beste Grüsse, Jonny

Xobor Xobor Community Software