#1 dünnes Eis von Derolli 14.11.2013 11:41

avatar

dünnes Eis

Mein Hirn, das hat ein Loch.
Noch merk ich´s kaum, denn selten
gelten mir die Zeigefinger.
Schlinger ich auch oft in Wort und Tat,
bat mein Chef mich innig um Gelaber,
aber manchmal ist es besser still zu sein.

#2 RE: dünnes Eis von 14.11.2013 12:03

Lieber Derolli,

Merkwürdiges Gelaber mir Doppel-Mich, kannte ich bisher doch nur „Moppel-Ich“.
Vom häufigen Tippen mit dem Zeigefinger bekommst du höchstens eine Hornhaut an der Stirn, aber doch kein Loch im Kopf. Das Loch ist doch im Eimer.

Und jetzt bin ich besser still.

Liebe Grüße
Sidgrani

#3 RE: dünnes Eis von Heliane 14.11.2013 12:16

avatar

Lieber Olli,

ich denke eher an den erhobenen Zeigefinger, den wir sehen, wenn wir dummes Zeugs reden - meine Oma zeigte ihn mir öfter.
Der Spruch "Reden ist Silber, schweigen ist Gold" war mir damals nicht wirklich geläufig - heute denke ich hin und wieder dran und richte mich sogar danach .

Dein Gedicht liest sich nicht einfach. Ich wette, du hast irgend etwas eingebaut, das ich nicht finde.
Die Idee gefällt mir, die Umsetzung nicht ganz, Vorschläge habe ich keine.

Herzliche Grüße,
Medusa.

#4 RE: dünnes Eis von Derolli 14.11.2013 14:45

avatar

Hi, ihr beiden!

Okay, ich hab mal das Doppelmich wegradiert, kommtdavon wenn man beim Einstellen, nochmal was verschlimmbessert. Dadurch konnte natürlich auch die Idee nicht ganz erkannt werden - jeder Vers eine Silbe länger, dabei war ein Hebungsprall nicht vermeidbar, aber an der Stelle ist wenigstens ein Sinneinbruch - so war die Idee.

Die Ausführung ist noch nicht ganz gelungen ich weiß, aber ich arbeite dran, das meine Experimente reifer werde - vielleicht sollte ich sowas lieber bei Expeiment-Lyrik reinstellen.

Danke für Kommi und Kritik, lieber Sidgrani und liebe Medusa.

#5 RE: dünnes Eis von 16.11.2013 21:05

Hallo, Derolli

Das hat mir sehr gut gefallen.

und, um mal ganz ehrlich zu sein, steckt da für meinen Gehörgang auch kein Heprallsbung drin! Finde, das liest sich sehr flüssig. Man darf halt nicht atmen zwischendurch.
Gute Idee mit den verlängerten Zeilen und den Doppelreimen.

Gerne gelesen
LookBackInAnger

PS: Gerade noch aufgefallen, wie das Gedicht auch vorne und hinten zusammenhängt. Vom Konzept her wirklich stark gemacht!

#6 RE: dünnes Eis von Derolli 17.11.2013 23:16

avatar

Oh!

Eine liebe und freundliche Kritik - herzlichen Dank LookBackInAnger - sehr nett von dir.

Ich mag gerne so seltsame Ideen auf das Blatt zu bannen, ein Bissel runder sollt es noch laufen.

Liebe Grüße

Derolli

Xobor Xobor Community Software