#1 Alleen von anna a. 06.07.2014 12:36

avatar

Die Straßen sind umsäumt von Bäumen,
an denen weiße Kreuze prangen
von jungen Menschen mit Verlangen
und reichlich Zeit zum weiterträumen.

Sekundenschnell verschwand ihr Leben,
voll Hoffnung und voll Überschwang.
Verliebt in Lust und Lebensklang
verbrachten sie ihr letztes Beben

mit Alkohol in allen Zellen
berauscht von Drogen unserer Zeit.
Für Nahe kam so sprachlos Leid -
versunken in den Trauerwellen.

#2 RE: Alleen von Heliane 06.07.2014 12:59

avatar

Liebe Anna,

der Titel führte mich zunächst in die Irre. Denn die Alleen im Berliner Umland versetzten uns zunächst in Erstaunen und große Freude.
Nicht lange nach der ersten Euphorie entdeckten wir die ersten Kreuze und immer mehr und mehr .....

So schrecklich diese Toten und das Leid ihrer Angehörigen auch sind, ein Abholzen der Alleen, wie es ein deutscher Abgeordneter bei der EU vorschlug, ist nicht gerechtfertigt. Viel eher sollte auf die rundum rücksichtslosen Autofahrer, ob jung oder alt, Einfluss genommen werden.

Du hast diese fürchterliche Lust an Tempo und Drogen und die Folgen sehr anschaulich umgesetzt; ich bekam eine Gänsehaut beim Lesen.
Nicht gerne gelesen!
Herzliche Grüße,
Heliane.

#3 RE: Alleen von anna a. 06.07.2014 13:23

avatar

Ja ich wollte die Diskrepanz zwischen der Schönheit der Alleen und dem Tod , der dort oft zu finden ist , darstellen .

Ich selber liebe diese Alleen , liebe Medusa und bin absolut gegen das abholzen..

Die Gänsehaut war beabsichtigt...

Alles liebe

Anna

#4 RE: Alleen von Behutsalem 06.07.2014 21:26

Hallo anna.a,

das geht unter die Haut.
Bei uns werden an Allerheiligen an den Stellen, wo jemand verunglückt ist Kreuze aufgestellt.
An manchen Straßen bilden dann die Kreuze eine Allee. Da bekomm ich immer Gänsehaut wenn ich vorbeifahre.

Wahnsinng gut umgesetzt, die Thematik wie das Handwerk.

Eine nachdenklich zurückbleibende, Behutsalem

Xobor Xobor Community Software