#1 Sommerzauber von anna a. 25.06.2014 18:19

avatar

Es war ein heller Sommertag -
zur Sonnenwendenzeit,
als ich auf einer Wiese lag,
zum träumen wohl bereit.

Die Luft stand flirrend über mir,
ein Bächlein floss vorbei
Die Rehe aus dem Jagdrevier
verschliefen allerlei.

Beim tiefen Blick in mich hinein,
beschloss ich frohgemut,
ein Schmetterling möcht ich nun sein,
das tät mir wahrlich gut.

Ich könnte flattern in den Lüften,
mich leicht und luftig spüren,
und trotz der Schwere in den Hüften,
die Welt im Flug verführen.

Durch einen Schlag erwachte ich
war mehr als nur verdattert,
in einem Flugzeug fand ich mich,
das über Wiesen knattert.

So war es nur ein Traum im Traum
von bunten Schmetterlingen.
Als Trost bleibt mir mein Seelenraum
voll zauberhaftem Klingen.

#2 RE: Sommerzauber von Methusalem 26.06.2014 17:05

Liebe anna
erinnert mich an Kindergeschichten zu Vorlesen, leicht, freundlich und beruhigend.
Die beiden letzten Strophe würde ich weglassen, die sind nicht gut für das nette Bild oder willst du es kaputt machen?
Ohne bleibt ein lächeln zurück, mit den Strophen nur ein paar Fragezeichen
Gruß
Levi

#3 RE: Sommerzauber von Heliane 27.06.2014 09:54

avatar

Liebe Anna,
luftig und leicht, fröhlich und locker und drüber hinaus sehr schön rund zu lesen .
Mit der vorletzten Strophe hadere ich auch ein wenig, die Bilder reißen die Leserin ziemlich abrupt aus der lieblichen Stimmung heraus. Ein Kunstgriff, um den 'Traum im Traum' besonders hervorzuheben? Ich überlege noch .
Herzliche Grüße,
Heliane.

#4 RE: Sommerzauber von anna a. 27.06.2014 10:54

avatar

Liebe Medusa ,

Genau!! Ich wollte den Bruch zwischen Traum und Wirklichkeit betonen und gleichzeitig beides verbinden..

Vielen Dank fuer deinen Kommentar!!

Liebe Grüsse

Änne

Xobor Xobor Community Software