#1 * < ES von Klatschmohn 02.06.2014 09:07

avatar

ES

Heulen, Jaulen, nächtlich Knarren
im Gebälk und auf dem Dach,
um die Winkel Grunzen, Schnarren,
Auf der Treppe Weh und Ach.

Grade schlägt ES Geisterstunde,
und es heult die ganze Nacht.
Die zerstörte Uhr gibt Kunde,
dass der Schlossherr umgebracht.

Und seit dem, auf dem Gelände,
spukt das Böse frech umher,
zeigt Erscheinungen durch Wände,
keiner findet Ruhe mehr.

Und ES zog noch andre Geister
bald in dieses Schloss hinein
und ES ward ihr böser Meister,
manchmal sieht man seinen Schein.

Sieht ES hinter dunklen Mauern,
sieht ES an der Menschen Pein,
sieht ES düster auf sie lauern.
Keiner traut sich mehr herein.



Gefällt es so besser? Ich habe stark gekürzt!

ES (lange Version)


Heulen, Jaulen, nächtlich Knarren
im Gebälk und auf dem Dach,
um die Winkel Grunzen, Schnarren,
Auf der Treppe Weh und Ach.

Grade schlägt ES Geisterstunde,
seht wie die Gardine bebt,
die zerstörte Uhr gibt Kunde,
dass der Schlossherr nicht mehr lebt.

Jedes Jahr, kurz vor November
heult und jault ES jede Nacht.
Jährlich kündet der Kalender,
dass der Schlossherr umgebracht.

Umgebracht von seinen Knechten,
denn der Herr war hart und kalt,
ward geführt von düstren Mächten,
war vom dunklen Geist umwallt.

Immer noch auf dem Gelände
spukt das Böse frech umher,
zeigt Erscheinungen durch Wände,
keiner findet Ruhe mehr.

Und ES zog noch andre Geister
bald in dieses Schloss hinein
und ES ward ihr böser Meister,
manchmal sieht man seinen Schein.

Sieht ES hinter dunklen Mauern,
sieht ES an der Menschen Pein,
sieht ES düster auf sie lauern.
Keiner traut sich mehr herein.

#2 RE: * ES von 02.06.2014 12:27

Liebe Heidi,

Das ES waltet im Hintergrund
und wirkt im Schloss zur Geisterstund.
Du zeigst es uns auf Deine Art,
entfernt von unsrer Gegenwart.
Es zeigt sich in den letzten Zeilen,
zu Mitternacht spukt Es zuweilen.

Eine interessante Sichtweise mit der Du uns das spukende Es vorstellst. Das Geheimnisvolle wird gut herausgestellt und erzeugt so eine gruselige Aussage. Hiermit ist Dir die Darstellung einer eindrucksvollen Sichtweise gelungen, die Du auch gut mit der Aufgabenstellung in Einklang gebracht hast. Gefällt mir sehr gut.

LG Hans

#3 RE: * ES von Ostseemöwe 02.06.2014 13:08

avatar

liebe Heidi

siehst mich voll begeistert schauen
auf das Werk das hier entstand
in mir tobtet all das Grauen
ist auf Dauer eingebrannt

herzlich gruselige Grüße Ilona

#4 RE: * ES von Heliane 02.06.2014 15:45

avatar

Liebe Klatschmohn,

für den Versfluss kriegst du ein Extra-chen von mir!
Für die Länge nur ein .
Ich meine nämlich, dass es zwischendurch ziemlich langweilig wird, weil sich Bilder und Grusel wiederholen. Bedenke: "In der Kürze liegt die Würze" .

Trotzdem mit großem Vergnügen gelesen!
Herzliche Grüße,
Medusa.

#5 RE: * ES von anna a. 02.06.2014 15:50

avatar

Interessanter Ansatz des Es .. Und ich fand es wunderbar flüssig zu lesen..

Anna

#6 RE: * ES von Thomas 02.06.2014 18:46

avatar

Liebe Klatschmohn,

mir gefällt die Gruselgeschichte gut. Langweilig wurde es mir zwischendurch gar nicht, weil du eine fortlaufende Geschichte erzählst, die in jeder Strophe Neues bringt. Den Fluss hat Medusa ja schon gelobt, dem schließe ich mich an.

Liebe Grüße
Thomas

#7 RE: * ES von Methusalem 03.06.2014 14:30

Hallo Klatschmohn

Nachdem ich alle Gedichte zur Form gelesen und festgestellt habe, dass wir uns geschlossen dem absurden Thema widersetzt haben, freut mich die Einstimmigkeit in der Gruppe. Das ist bemerkenswert. Gibt es sowas anderswo?

Bei deinem Gedicht dachte ich anfangs an das Gespenst von Canterville, dein Inhalt ist das genaue Gegenteil. Er ist nett und etwas naiv, was gut zur Strophenform passt. Die hast du souverän eingehalten. Kürze etwas, dann wird die Geschichte spannender.

Gruß
Levi

#8 RE: * ES von Derolli 03.06.2014 14:50

avatar

Liebe Klatschmohn,

flüssig, locker und leicht suleikast du daher. Erstaunlich, mir ging es wie Methusalem ich dachte am Anfang auch unwilkürlich an das Gespenst von Oscar Wild, aber der war tatsächlich viel netter und konnte malen.
Also mich schreckt die länge nicht wirklich ab, aber für ein Gedicht dieser länge erwarte ich eine unarwartete Wendung oder eine Erkenntnis die mitgeteilt wird und die bringst du mir mit der vorletzten Strophe, also garkein Grund zur Klage.

Liebe Grüße
Derolli

#9 RE: * ES von Klatschmohn 04.06.2014 20:22

avatar

Hallo ihr lieben Kommentatoren,

nachdem Medusa und Methusalem Kritik an der Länge des Gedichtes geübt haben, habe ich stark gekürzt und würde mich über Rückmeldungen sehr freuen.

Liebe Ilona,
Lass Dir nicht gruseln in den Nächten,
es ist nämlich sehr ungesund
muss nächtens man aus Betten hechten,
aus Ängsten vor der Geisterstund.

Danke für Deinen positiven Kommentar
Liebe Grüße, Heidi


Lieber Hans,
HUHU, Geisterstunde! Ich danke Dir für Dein Verslein, hätte auch gerne mit einem geantwortet, aber grad fällt mir nichts mehr ein. Jedenfalls danke ich Dir für deine detaillierte Ausführung und freu mich, dass Dir das Gedicht gefallen hat.
Liebe Grüße, Heidi

Liebe Medusa,
danke sehr für das Herzchen und schau mal die Länge ist ganz schön beschnitten.
Liebe Grüße, Heidi


Liebe Anna,
danke für Dein Vorbeischauen und Deinen netten Kommentar.
Liebe Grüße, Heidi


Lieber Thomas,
ich freu mich, dass Dir mein Gedicht auch in voller Länge gefallen hat. Was sagst Du denn jetzt dazu? Ich kann auch wieder einfügen.
Liebe Grüße, Heidi


Lieber Levi,
ich habe gekürzt, schau mal nach, habe ich totgekürzt oder gefällt es Dir jetzt besser?
Danke für Deine positiven Worte – und naiv? Ja, manchmal darf man das sein.
Liebe Grüße, Heidi


Hallo Olli,
was für ein Wort: suleiken!!!!!! Dafür kriegst Du einen Orden von mir.
An das Wild-Gespenst habe ich gar nicht gedacht, wohl aber an das „ES“-Buch, dass ich allerdings nicht gelesen habe. Ich freu mich, dass Du mit meinem Gedicht zufrieden warst.
Liebe Grüße, Heidi

#10 RE: * ES von Heliane 04.06.2014 21:15

avatar

Liebe Klatschmohn,
jetzt hast du zwei Supergedichte, das ist witzig! Ich kann mich nicht entcheiden, welches mir besser gefällt !
Beide funzen prächtig!
Herzlich,
Medusa.

Xobor Xobor Community Software