#1 Das Fantasiegefühl von 31.05.2014 21:55

In einer Welt der Fantasie,
erklingt das Lied der Zauberglocken,
weckt produktive Euphorie
in jedem, den sie lieblich locken.

Es dringt der schmeicheln süße Klang
verzaubernd in des Lauschers Ohren,
und wirkt wie himmlischer Gesang,
befreit aus Ewigkeitsamphoren.

Viel Freude, Schönheit und Entzücken,
gemeinsam baden im Gefühl.
Lasst uns der Wonne Früchte pflücken,
vertieft im reizvollsten Gewühl.

Gefühle, die als Flüsse toben,
erholen sich in klaren Seen.
Im Glück zu sein heißt hochgehoben,
zu einem großen Glücksgeschehn.

Gesänge, Bilder, Tänze, Spiele,
bereichern jeden Frohsinnsquell.
Die Liebe weckt in uns Gefühle,
mit einem Licht das klar und hell.

Gefühle strömen mit Verlangen,
zur Fantasie, die stetig blühend.
Die besten Früchte nur dort prangen,
wo Wünsche mit den Flüssen ziehend.

#2 RE: Das Fantasiegefühl von Thomas 01.06.2014 11:26

avatar

Lieber Hans,

"Ewigkeitsamphoren" ist ein sehr schönes poetisches Bild für den guten Geist, den die Fantasie aus der Flasche befreit. Das hat mich dazu angeregt, das Ganze daraufhin zu konzentrieren. Schau mal, was ich gemacht habe.

In einer Welt der Fantasie,
erklingt das Lied der Zauberglocken,
weckt produktive Euphorie
in jedem, den sie lieblich locken.

Es dringt der schmeicheln süße Klang
verzaubernd in des Lauschers Ohren,
und wirkt wie himmlischer Gesang,
befreit aus Ewigkeitsamphoren.


Damit ist meiner Meinung nach alles gesagt. Hoffentlich bist du nicht böse, dass ich an deinem Gedicht herumgebastelt habe. Denn schuld bist allein du mit deinen "Ewigkeitsamphoren".

Liebe Grüße
Thomas

#3 RE: Das Fantasiegefühl von Ostseemöwe 01.06.2014 18:21

avatar

lieber Hans
nun nachdem ich auch Thomas Version gelesen habe, sei mir nicht böse, aber wenn ich mich für eine Version entscheiden müsste,
ich würde die von Thomas nehmen.
Da ist ein anderer Klang drinn und bei Deiner bin ich einigemale ins holpern gekommen.

Ich hoffe Du bist nicht böse
herzlich Ilona

#4 RE: Das Fantasiegefühl von 02.06.2014 09:50

Lieber Thomas,

Deine Verbesserung, über die ich mich freue, werde ich gerne übernehmen. Die Länge möchte ich jedoch gerne beibehalten. Danke für Deine Mühe und Hilfe.

LG Hans

Liebe Ilona,
es ist mir bewusst, dass Verbesserungen fast immer möglich sind und ich freue mich darüber. Als ich die Erstfassung schrieb hatte ich noch keine Ahnung vom Gedichteschreiben und habe zu dieser Zeit aber schon viele Reimkompositionen ohne Metrik geschrieben. Hin und wieder überarbeite ich etwas davon. Danke für Deine Meinung und das Interesse.

LG Hans

PS
Die Erstfassung dieses Gedichtes habe ich am 22.01.97 geschrieben. Dazu noch folgenden Epilog;
Die Welt der Gefühle, die ein Wesen erfüllt ist zum größten Teil von ihm selbst erschaffen worden. Es sind Gefühlskompositionen, die als positiv oder negativ (angenehm oder unangenehm) empfunden werden und meist in weit zurückliegender Phantasie ihren Ursprung haben. Oft ist es schwer und manchmal auch fast unerträglich die gegenwärtige Gefühlswelt zu ertragen. So ist die Frage zu verstehen: Währe es nicht besser, das Leben ohne Gefühle, nach rein logischen Regeln zu leben. Kompositionen (Gemälde) von Gefühlen sollten dann für alle für zeitlich begrenzte rein geistige Erlebnisse zur Verfügung gestellt werden. Jedes Wesen könnte so kurzfristig die Auswahl aus kunstvoll erfundenen zur Verfügung stehenden Gefühlskompositionen treffen und auch ein Recht auf jede gewünschte Gefühlserfahrung nutzen.

#5 RE: Das Fantasiegefühl von Thomas 02.06.2014 10:25

avatar

Lieber Hans,

es freut mich, dass du meine Bastelarbeit aufgenommen hast. Es hat mich spontan dazu getrieben, weil mir das Bild der "Ewigkeitsamphore" so gut gefallen hat. Dabei konnte ich natürlich nicht wissen, dass du all das ausdrücken wolltest, was du in deiner Erklärung nun dargelegt hast, und deshalb habe den Rest einfach fallen gelassen.

Liebe Grüße
Thomas

#6 RE: Das Fantasiegefühl von 02.06.2014 10:54

Lieber Thomas,

Gedichte deren Ideen schon lange zurückliegen sind für mich auch Erinnerungen die ich nicht kürzen möchte. Verbesserungen, Weiterentwicklungen und Änderungen auf Grund neuem Verständnis mache ich gerne. Danke für Dein Verständnis.

LG Hans

Xobor Xobor Community Software